Zimmerpflanze des Monats Juli: Die Banane

 

Viele Menschen kennen die Bananen (Musa) von fernen Reisen und Urlauben, denn sie wächst überall in warmen Gebieten – von Teneriffa bis Indonesien und von Thailand bis Mexiko. Meist wird von Bananenbäumen gesprochen, aber was aussieht wie ein Stamm, ist nichts anderes als viele übereinander liegende, flügelartig verbreiterte Blattstiele, die zusammen den Scheinstamm der Staude bilden.

Die Blüten entwickeln sich an einem dicken Blütenstiel, mit einem meist purpurfarbenen Hochblatt. Am Ende der hängenden Blütenstiele befinden sich die männlichen Blüten und weiter oben die weiblichen, an denen die Bananenfrüchte wachsen. Da der Blütenstand durch die Schwerkraft nach unten hängt und die Bananen dem Licht entgegenwachsen – sich also nach oben strecken – nehmen die Früchte eine gebogene Form an. Auf Plantagen wo die Bananen produziert werden, dauert es ungefähr eineinhalb Jahre vom Pflanzen bis zur Ernte. Die Mutterpflanze stirbt danach ab, es haben sich inzwischen jedoch junge Seitentriebe gebildet, die für die nächste Ernte sorgen. Als Zimmerpflanze trägt die Banane nur selten Früchte.

 

Zimmerpflanze Banane, Blumenwelt Hödnerhof

 

Herkunft

Bananen stammen ursprünglich aus Ostasien und haben sich von dort auf der ganzen Welt, in den Ländern rund um den Äquator, verbreitet. Die erste Kultur durch Menschen erfolgt etwa 8000 Jahre vor Christus, im Wahgi-Tal auf Neu-Guinea. Alexander der Große soll die Pflanzen von Indien mit in den Westen genommen haben. Auf Plantagen werden die Bananenpflanzen – dank ihrer großen Blätter – in erster Linie verwendet, um Kaffee-, Kakao- und Pfefferpflanzen gegen zu grelle Sonne zu schützen. Darüber hinaus werden sie natürlich auch wegen ihrer Früchte geschätzt.

 

Pflegetipps

Standort: Bananen bevorzugen einen hellen und sonnigen Standort. Aber auch im Halbschatten fühlen sie sich sehr wohl. Während der Sommermonate erholen sie sich auch gerne im Freien an der frischen Luft. In den ersten Tagen bitte geschützt vor Sonnenstrahlen, sonst droht Sonnenbrand.
Temperatur: Eine Zimmertemperatur von 18 bis 22 Grad Celsius ist für die Banane ideal, doch auch Temperaturen um die 10 Grad sind in Ordnung. Generell gilt: je wärmer, desto angenehmer für die Pflanze.
Wassergabe: Konstante Feuchtigkeit ist hier empfehlenswert, wobei kurzfristige Trockenheit besser vertragen wird, als dauernasse Füße.
Düngung: In der Wachstumsphase von April bis August sollte alle zwei Wochen ein Grünpflanzendünger verwendet werden; im restlichen Jahresverlauf reicht eine Düngung pro Monat.

 

Hier klicken: Unser Tipp