Zimmerpflanze des Monats Dezember: Die Flammingoblume

Pflanzen sind Ausdruck von Lebensfreude und Wärme. Vor allem in der kalten Jahreszeit, wenn die heimische Flora ihren Winterschlaf hält, sorgen immergrüne tropische Pflanzen für Leben und Freude im Heim. Wer in den Wintermonaten nicht auf die belebende Wirkung von blühenden Pflanzen verzichten möchte, kann sich mit der bezaubernden Flammingoblume ein wohltuendes Frühlingsgefühl in die eigenen vier Wände holen. Die tropische Exotin versüßt mit ihren schillernden und farbintensiven Blüten das Warten auf die Sonne und ist ein Garant gegen den Winterblues.

 


Gegen den Winterblues - die Flammingoblume in der Blumenwelt Hödnerhof

 

In den Tropen findet man mehrere hunderte Arten der Anthurie, die zu der Familie der Aronstabgewächse gehört. Als Zimmerpflanze sind vor allem zwei Gattungen verbreitet: Die Anthurium andraeanum und die Anthurium scherzerianum. Beide Arten bezaubern durch ihre prachtvollen Blätter und ihre auffallend schönen, dauerhaften Blütenstände. Die Tropenbewohnerin ähnelt dem Flamingo in pflanzenartiger Gestalt, weshalb sie auch als „Flamingoblume“ bekannt ist. Ihre meist lack-rote Blütenscheide macht die Anthurie zu einem schillernden und auffallenden Hingucker auf jeder Fensterbank. Die Blütenform erinnert dabei an ein Herz und vermittelt ein offenes und warmherziges Gefühl. Aus diesem Grund ist die Anthurie weltweit ein Symbol für Gastfreundschaft und Familienglück. Kein Wunder also, dass sie als Geschenk bei Einladungen, auf Hochzeiten oder Geburtstagen nicht fehlen darf.

 

Bei einer guten Pflege und am richtigen Standort im Zimmer, kann die Flamminogblume fast das ganze Jahr über blühen. So fühlt sich die Tropenbewohnerin an einem hellen, aber vor allzu greller Sonne geschützten Platz am wohlsten. Zudem braucht die Anthurie viel Wärme und eine hohe Luftfeuchtigkeit.

 

 

Pflegetipps

Standort: Die Flammingoblume bevorzugt einen hellen Standort ohne direkte Sonneneinstrahlung. Im Winter sollte einen Platz direkt über der Heizung vermieden werden, da die trockene Luft ihr schaden könnte.
Temperatur: Die Flammingoblume braucht viel Wärme und eine hohe Luftfeuchtigkeit, die Zimmertemperatur sollte deshalb konstant zwischen 19 und 23 Grad Celsius liegen. Für ein gutes Wachstum sollte auch auf eine hohe Luftfeuchtigkeit geachtet werden. Luftbefeuchter sorgen dabei für Abhilfe.
Wassergabe: Ein- bis zweimal pro Woche freut sich die Flammingoblume über einen erfrischenden Schluck Wasser. Zwischen den Wassergaben sollte die oberste Erdschicht stets antrocknen, um nasse Füße und somit Überwässerung zu vermeiden.
Düngung: Während der Wachstumszeit alle 2 Wochen mit einem Zimmerpflanzendünger versorgen.

 

Hier klicken: Unser Tipp